Gebäude

 


MODERNE INDUSTRIEARCHITEKTUR
AUF SECHS ETAGEN
Flexible Grundrisse, vielfältige Nutzungsmöglichkeiten: Mit der HALLE 30 ist auf dem Gelände der Unternehmerstadt ein weiteres, attraktives Zentrum für Mode entstanden. Ideale Bedingungen für Showrooms und eine Infrastruktur auf höchstem Niveau sorgten dafür, dass das Gebäude schon weit vor Fertigstellung ausgebucht war.
DATEN UND FAKTEN

Mode-/Büroflächen
Mietfläche: 13.500 m2
Architekt: Spannhoff Architekten
Fertigstellung: Ende 2011

 


BESONDERHEITEN
Mit einem Materialmix aus Glas- Klinker- und Beton-/Putzfassaden passt sich das Gebäude hervorragend in die Umgebung der Unternehmerstadt auf dem Rheinmetall-Gelände ein. In Anlehnung an die neuen Gebäude und die noch bestehende Altbausubstanz, wurden die beiden Türme, die zur Derendorfer Allee weisen, und das Sockelgeschoss mit Industrieklinker verblendet. Der Rest des Gebäudes ist mit weißgrauen Putz- und Betonflächen gestaltet.
Durch die gestalterische Idee des Architekurbüros Spannhoff, die einzelnen Baukörper farblich abzusetzen, wird erreich, dass der gesamte Bau aufgelockert und filigran wirkt. Die Gebäudeinfrastruktur bietet drei Aufzüge und großzügige Dachterrassen. In der dazugehörigen Tiefgarage wurden auf zwei Ebenen 270 Stellplätze geschaffen.